Ich wollt‘ ihr wärt hier

4.August 2018

Hier, das ist Kryry ein kleiner Ort zwischen Prag und Karlsbad. Hier leben Lenka´s Eltern, die Großeltern von Max. Sie bewohnen ein kleines gemütliches Häuschen. Lenka hat es vor 15 Jahren für ihre Eltern renoviert und umgebaut. Es gibt eine Wohnung im Erdgeschoß. Hier wohnt Alex, der Bruder von Lenka und Onkel von Max, mit seinen beiden Kindern. Dada, ein Mädchen von 12 und Aja ein Junge, der fast 16 ist. Die Großeltern wohnen im Dachgeschoß. Jiri und Mirka. Wenn wir sie besuchen können wir in einem kleinen Zimmerchen schlafen. Oma Mirka, bekocht uns immer. Es ist zum Hineinlegen. Einfache, leichte Gerichte. Immer stammen alle Zutaten aus dem eigenen Garten. Sogar das Fleisch ist selbst produziert.

Hier gibt es Hühner, Ziegen und Hasen. Opa Jiri holt Fische aus einem naheliegenden See. Er hat auch Honigbienen und produziert mehr Honig, als sie selber verbrauchen können.

Hinter dem Haus liegt die schattige Terrasse, auf der wir gemütlich zusammensitzen und uns ausruhen können. Daneben ein kurzgemähter Rasen und ein kleiner Gartenteich mit Fischen. Hier kann man Ballspielen und sich in dem großen Trampolin vergnügen.

Dahinter beginnt der Nutzgarten. Es gibt verschiedene kleine Schuppen für die Werkzeuge und Geräte. Dazwischen Hasen- und Hühnerställe. Hier wird auch das Brennholz zum Beheizen des Hauses und zum Räuchern aufgeschichtet und trocken gelagert. Es hängen Zöpfe von Zwiebeln an den Dachbalken. Überall Büsche und Bäume an denen jetzt im August das reife Obst hängt. Weintrauben und Pflaumen brauchen noch einen Monat.

Dann die Beete. Es gibt Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Paprika. Dazwischen Mohrrüben, Zucchini, Kürbisse und Bohnen.

An den Bäumen hängen Äpfel, Pfirsiche, Kirschen, Pflaumen, Walnüsse und Haselnüsse. An den Büschen findet ihr Johannisbeeren und Brombeeren. Der Wein rankt überall dort, wo er etwas zum Festklammern findet: am Schuppen, an einer Dachrinne, an einem Baum. Von jedem Obst gibt es verschiedene Sorten.

Und überall dazwischen Blumen. Überall blüht es. Für mich ist es ein friedlicher, wunderbarer Ort. Ein kleines Paradies.

Und es gibt nichts, was ich mir mehr wünschen würde, als dass ihr hier wärt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.