Waldgeschichte

„Als ich mal ein kleiner Junge war…“

So fingen die Geschichten an, die ich meinen Kindern abends vor dem Einschlafen erzählte. Sie handelten von Erlebnissen aus meiner Kindheit und spielten meistens im Wald.

Zuerst habe ich immer „ganz normal“ vorgelesen. Das Licht im Kinderzimmer war aus. Ich saß mit angewinkelten Knien entspannt an das Bett meiner Kinder gelehnt auf dem Fussboden. Nur eine kleine Leseleuchte strahlte auf das Buch vor mir. Rechts und links lugten die Kinder über meine Schulter in das Buch. Ich las kleine Geschichten aus den Pixibüchern oder aus dem Grimm´schen Märchenbuch sehr gerne auch die die tollen Bücher von Axel Scheffler (Riese Rick, Grüffelo usw.) vor. Dabei verstellte ich meine Stimme, je nachdem wessen Rolle ich in der Geschichte einnahm. Ich sprach je nach dem mit der Fistelstimme eines Gnom oder der tiefen rauhen Stimme des Grüffelos, benutzte die furchteinflössende hinterhältig freundliche Stimme der Hexe oder die Stimme der beteiligten Kinder. Gerne baute ich auch meine Kinder in die Geschichte mit ein, in dem ich ihre Namen benutzte, wo es hineinpasste …

Dann wurde unter Protest der Kinder das Licht gelöscht und wir wünschten uns gute Nacht. Bevor ich das Kinderzimmer verlassen konnte kam im Chor ein

„Papa, noch eine Wald…!!! Bitte!!!“

Beide Kinder kuschelten sich unter ihre Decke oder setzten sich neben mich auf den Boden ans Bett gelehnt. Dann folgte eine kurze Verhandlung ob es eine neue oder eine schon erzählte sein sollte. Dann begann ich: „Als ich mal ein kleiner Junge war…“

Die Geschichten handelten von Abenteuern, die ich als Kind meistens im Wald erlebte, mit der Freundesbande, unheimlichen Fremden, gefährlichen Tieren oder seltsamen Begegnungen. Die Geschichten würzte ich zur Freude meiner Kinder mal mehr, mal weniger mit fiktiven „Ergänzungen“ … um den Spannungsbogen ausreichend zu spannen … Und alle Geschichten fanden ein gutes Ende … Sie sollten ja danach schlafen können.

Mittlerweile sind die Kinder aus dem Alter vermutlich raus. Ich erinnere mich immer noch gerne daran zurück und werde es nie vergessen. Es war urgemütlich und es machte mir großen Freude, zu sehen, wie es sie gepackt hat … egal wie müde ich war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.