Dritter Advent …

Es ist der dritte Advent 2019. Wir haben alle Geschenke für die Kinder besorgt. Die Adventskerzen brennen. Der Wohnzimmerboden ist mit Geschenken, Geschenkpapier und Geschenkbändern übersät. Bei jedem Päckchen besprechen wir, wie es verpackt werden soll, mit welchem Papier, mit welchem Geschenkband. Lenka verpackt alles ganz liebevoll und ich sehe zu und gehe ihr zur Hand. Die Übergabe der Geschenke ist auch schon mit der Mutter meiner Kinder vorbesprochen. Letztes Jahr hatte ich die Geschenke von meinen Kindern größtenteils zurückbekommen. Mal sehen was dieses Jahr zurückkommt.

Lenka hatte die Idee mit dem WWF. Wir haben alle unsere Kinder, meine beiden und ihren Sohn beim WWF angemeldet. Das Begrüßungsschreiben, die erste Zeitschrift,
ein WWF-T-Shirt mit dem Panda drauf und ein Prospekt mit den Feriencamps und Aktionen, die der WWF anbietet verpacken wir mit einem golden Papier. Sie werden jetzt mehrmals im Jahr eine Zeitschrift vom WWF erhalten und erfahren so alles rund um bedrohte Tierarten, Natur- und Umweltschutz und wie sie selber aktiv werden können. In den Feriencamps werden Kinder und Jugendliche spielerisch an diese Themen heran geführt. Das fand ich toll. Ich hatte als ich im Alter meiner Kinder war ein Abo für den „Tierfreund“, weiß gar nicht ob es diese Zeitschrift heute noch gibt, und konnte es gar nicht erwarten die neue Ausgabe aus dem Briefkasten zu holen.

Alle drei Kinder bekommen ein gerahmtes Schwarzweiß-Foto aus einer dreiteiligen Serie, die wir bei Lumas in München als limitierte Auflage entdeckt hatten. Vielleicht kommt der Tag, an dem sie erkennen, dass jeder von ihnen ein Bild hat, das zu den anderen beiden gehört. Hm, eine schöne Vorstellung. Die Bilder kommen in grobes Packpapier.

Mein Sohn hat eine besondere Beziehung zu allen Tiere. Wenn wir uns sehen, berichtet er mir meistens von seinem aktuellen Lieblingstier. Er beschreibt mir immer sehr detailliert, was das Besondere gerade an diesem Tier ist, welche besondere Eigenschaften oder Fähigkeiten es hat. Oft sind Tiere dabei, von deren Existenz ich noch nie gehört habe, die etwas besonderes können. Neulich waren es Harpien, von denen ich immer glaubte, dass es sich um Fabelwesen handelte.

Mein Sohn bekommt die Eule

Geheimnisvoll, souverän und majestätisch.



Meine Tochter bekommt den Löwen.

Ein sehr intensiver Blick vom Löwenpapa. Ob meine Tochter das Foto vom Löwen behält, aufhängt, wegschmeißt oder in einer Kiste im Keller verschwinden lässt, weiß ich nicht. Mittlerweile habe ich keine Erwartungen mehr, rechne prinzipiell mit Allem und schaffe es so meinen Schmerz im Zaum zu halten.

Lenka´s Sohn bekommt den Tiger.

Kraft und Stärke pur.

Mich haben die Fotos sehr berührt. Sie haben eine große Ausdruckskraft und stehen für mich stellvertretend für alle Tiere. Sie drücken für mich Stolz, Stärke aber auch Verletzlichkeit aus.

Zum Schluß verpacken wir die „normalen“ Geschenke. Mein Sohn bekommt zwei Modellbaukisten von Fischertechnik, meine Tochter die heiß ersehnten AirPods für ihr
I-Phone. Jedem meiner Kinder werde ich noch einen Brief schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.